Digitales Röntgen

Bereits seit April 2001 verwenden wir in unserer Praxis für alle anfallenden Klein- und Großbildaufnahmen digitale Röntgengeräte, die neben dem schnelleren Zugriff auf die Bilder, der besseren Detailwiedergabe und Auswertbarkeit und der völlig schadstofffreien Erstellung (durch Verzicht auf chemische Entwicklung) besonders den Vorteil der wesentlich geringeren Strahlenbelastung für den Patienten (im Vergleich zu bisherigen Ausnahmen) bieten. Die Reduktion der Strahlenbelastung kann in günstigen Fällen bis zu 90 % betragen!

In speziellen Fällen, in denen zur Abklärung schwieriger anatomischer Verhältnisse und deren dreidimensionaler Darstellung ein sogn. DVT (Digitale Volumenthomographie) benötigt wird, überweisen wir unsere Patienten an entsprechende Einrichtungen.